15. Okt

geschrieben von Pressesprecher

WDSF-Ergebnisse vom Wochenende

Baltic Cup, Elblag/Polen

 

WDSF Open Senioren II Standard (26 Paare)

14.-15. Gerhard Baier/Ingrid Cloos-Baier, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

WDSF Open Senioren III Standard (24 Paare)

4. Gerhard Baier/Ingrid Cloos-Baier, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

WDSF Open Senioren II Latein (11 Paare)

5. Andreas Krause/Karin Saleina, Gelb-Schwarz-Casino München

 

 

Nordeuropa-Meisterschaft

Zwei Wochen nach dem bayerischen und eine Woche nach dem deutschen Meistertitel Jugend Standard heute der nächste Erfolg für Nedas Jonaitis/Kimberly Koparanova.

Ned und Kimi erreichten unter starker Konkurrenz u. a. aus Baltikum, Polen und Skandinavien bei der Nordeuropa-Meisterschaft im polnischen Danzig das Finale und belegten den 5. Platz.

12. Okt

geschrieben von Pressesprecher

Super Lateinprogramm am Alpenseminar

Für das Alpenseminar 2017 am 24.-26.11. haben wir uns ein tolles Lateinprogramm zusammengestellt. Unsere Landestrainerin und DTV-Verbandstrainerin Manuela Faller wird natürlich umfassend über das aktuelle Jahresthema „Connections“ referieren. Dazu wird es erneut den Workshop „Tanzen mit jungen Paaren“ geben, in dem auch wieder verschiedene Jungtrainer kleine Teile übernehmen werden. Weiterhin wird es den dringend erforderlichen Workshop zur neuen Schrittbegrenzung in Latein mit Manuela Faller geben. Pedro Rodriguez wird dazu zwei für Trainer extrem wertvolle Workshops zur Unterrichtsmethodik in Latein geben.

Selbstverständlich wird auch die Standard-Disziplin mit den DTV-Verbandstrainern Fred Jörgens und Marcus Weiß hochwertig versorgt und auch das überfachliche Programm ist sicher sehens- und hörenswert. Ein Turnierleiter- und Beisitzer-Erhalt an beiden Tagen runden das Lehrgangsprogramm ab.

Natürlich darf auch das beliebte Rahmenprogramm, die gemütliche Welcome-Party am Freitag und der Gala-Ball am Samstag nicht fehlen. Alle weiteren Informationen finden Sie HIER.

12. Okt

geschrieben von Pressesprecher

Wertungsrichter-Spezialworkshop Latein

Der LTV Bayern bietet für alle bayerischen Wertungsrichter, insbesondere aber auch für die, die sich für Meisterschaften und ähnliche Turniere besonders qualifizieren wollen, eine neue Art der Fortbildung an. Im Rahmen des regulären Kadertrainings werden von unseren Landestrainern die neuesten Inhalte mit unseren besten Paaren unterrichtet und für Wertungsrichter aufbereitet. Damit hoffen wir, allen Wertungsrichtern den Zugang zu aktuellem hochqualitativem Tanzen zu ermöglichen, um im täglichen Einsatz noch besser vorbereitet zu sein.

 

Nach den erfolgreichen Workshops 2016 wird es auch 2017 noch einen Workshop geben:

 

Am Sonntag, dem 05.11., werden im TTC München die besten Lateinpaare der Jugend und Hauptgruppe mit Landestrainerin und DTV-Verbandstrainerin Manuela Faller und mit Martino Zanibellato die neuesten Entwicklungen im lateinamerikanischen Tanzsport und worauf Wertungsrichter dabei achten sollten zeigen.

 

Der Workshop läuft von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr, die Unkostenbeteiligung liegt bei nur 10.- Euro. Zugelassen sind alle von Wertungsrichter von C-Lizenz bis S-Lizenz, schließlich ist Lernen ja ein lebenslanger Prozess. Meldungen bitte an die LTVB-Geschäftsstelle unter Geschaeftsstelle@ltvb.de

 

Ingo Körber
Sportdirektor Bildung und Ausbildung

11. Okt

geschrieben von Pressesprecher

Bayernpokal KaTTaM 2018

Ebenfalls wurden die Wettbewerbe der Bayernpokal-Breitensportserie des LTVB endgültig terminiert. Die Serie findet wie folgt statt:

 

1. Wettbewerb – 17.03.2018 – TSA Schwarz-Gold des ESV Ingolstadt

2. Wettbewerb – 15.04.2018 – TSC Unterschleißheim

3. Wettbewerb – 09.06.2018 – TSZ Schwabach (Finale)

 

Michael Braun

Verbandsjugendausschuss LTVB

Rosenheim, den 11. Oktober 2017

11. Okt

geschrieben von Pressesprecher

Bayernpokal u18 in 2018

Der Verbandsjugendausschuss hat in seiner letzten Sitzung die Termine für die Serie 2018 beschlossen. Der Bayernpokal wird nächstes Jahr wie folgt ausgetragen:

 

17.03.2018 TSA der SpVgg Ahorn 1910     D/C-Klassen

 

15.04.2018 TTC München     D/C-Klassen

 

16.06.2018 TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg     D/C-Klassen

 

07.07.2018 TSA der Regensburger Turnerschaft     D/C/B/A-Klassen

 

22.07.2018 Bayern tanzt – Bavarian Dance Days (Rosenheim)     D/C-Klassen

 

21.10.2018 Bayern tanzt – Franken Dance Festival (Roth)     D/C/B/A-Klassen

 

17.11.2018 TSA Schwarz-Gold des ESV Ingolstadt     D/C/B/A-Klassen (Finale)

 

 

Michael Braun
Verbandsjugendausschuss LTVB
Rosenheim, den 11. Oktober 2017

04. Okt

geschrieben von Pressesprecher

Formationstanzen im Fernsehen

 

Am kommenden Samstag, den 7. Oktober wird um 17.15 Uhr bei Blickpunkt Sport im BR-Fernsehen der Beitrag der DM Formationen Standard 2016 aus Bamberg ausgestrahlt. Mit dabei das A-Team des TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg.

Unbedingt einschalten! 😉

03. Okt

geschrieben von Pressesprecher

Offener Latein-Workshop mit Martino Zanibellato

 

 

 

Am Freitag sind noch einige Privatstunden bei Martino zu vergeben (100€/45 min.). Bei Interesse bei Antonia melden!

Landesmeisterschaft Kinder/Junioren/Jugend und Hgr S Standard

Eine Woche vor den deutschen Meisterschaften der U18-Klassen Standard richtete der TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg die – für die Qualifikation zu dieser DM von den Paaren benötigte – Landesmeisterschaft der U18-Klassen aus.

 

Im Vergleich zu 2016 stiegen die Starterzahlen um 14%, trotzdem konnten zwei Klassen nicht einzeln durchgeführt, sondern mussten kombiniert werden. Eine Kombination betraf gleich die erste Klasse Kinder D, für die sich nur ein Paar angemeldet hatte. Daher wurde die Klasse mit Junioren I D kombiniert und das Kinderpaar Albert Kurz/Hanna Benhardt vom ausrichtenden Verein konnte mit der Gewissheit an den Start gehen, dass sie bereits Bayerische Meister sind. Das beflügelte die beiden so, dass sie in einem durchaus starken Junioren-I-Feld mit weiteren 9 Paaren nicht nur den Sprung ins Finale schafften, sondern hier auch den Platz 4 in der Gesamtwertung erreichten. Sie wurden dafür nicht nur mit Pokalen und Medaillen belohnt, sondern auch mit einem Aufstieg in die C-Klasse per Beschluss.

 

Bayerische Meister Junioren I D wurden Maximilian Moser/Alisa Wilhelm vom TSC Dance Gallery Königsbrunn, die mit diesem Sieg regulär in die C-Klasse aufgestiegen sind. Und auch die Zweit- und Drittplatzierten des Turniers stiegen – diesmal per Beschluss – auf.

 

Kin/Jun I D (10 Paare):

1. Moser, Maximilian/Wilhelm, Alisa, TSC Dance Gallery Königsbrunn

2. Traulsen, Tim/Merz, Milena, TSC Savoy München

3. Steba, Maximilian/Jonas, Eliana, Tanzsportclub Rhythmus, Bamberg

4. Kurz, Albert/Benhardt, Hanna, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

5. Westphal, Ole/Schwarz, Sophie, TSA Schwarz-Gold d. ESV Ingolstadt

6. Geiselbrechtinger, Felix/Kudelova, Karolina, TSC Savoy München

7. Slipac, Gabriel/Slipac, Karolina, TTC München

 

 

Die nachfolgende Klasse der Junioren II D war eine der wenigen, die eine Vorrunde erforderte. Den Kampf um den ersten Platz entscheiden ganz knapp Nicolas Reichl/Xuan Mai Doan vom TSC Savoy München für sich.

 

Jun II D (8 Paare)

1. Reichl, Nicolas/Doan, Xuan Mai, TSC Savoy München

2. Skulbeda, Nikita/Maier, Michelle, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

3. Reichl, Alexander/Berger, Jewgenija, TSC Savoy München

4. Baltsidis, Grigorios/Karaman, Annalena, TTC München

5. Slipac, Gabriel/Slipac, Karolina, TTC München

6.Geiselbrechtinger, Felix/Kudelova, Karolina, TSC Savoy München

 

 

In der Jugend D nahm dann eine Erfolgsgeschichte ihren Lauf. Zu ihrem allerersten Einzel-Turnier traten hier Fabian Göppel/Kathrin Depner vom TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg an. Für Fabian war es das erste Tanzturnier überhaupt, Kathrin tanzte bereits eine Saison im Formationsstandard-Team ihres Vereins. Mit nur einer einzigen Zwei gewannen sie das Turnier souverän und stiegen per Beschluss in die C-Klasse auf. Natürlich wollten sie auch dieses Turnier tanzen und es sei vorweggenommen: dort war ihr Turniertag noch nicht zu Ende….

 

Jugend D (5 Paare)

1. Göppel, Fabian/Depner, Kathrin, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

2. Reichl, Nicolas/Doan, Xuan Mai, TSC Savoy München

3. Skulbeda, Nikita/Maier, Michelle, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

4. Reichl, Alexander/Berger, Jewgenija, TSC Savoy München

5. Baltsidis, Grigorios/Karaman, Annalena, TTC München

 

 

Die ursprünglich aus fünf Paaren bestehende Kinder-C-Klasse wurde durch die Sieger der D-Klasse auf sechs Paare erweitert. Der erste und der zweite Platz waren recht eindeutig, vor allem das Meisterpaar Michael Merz/ Helene Tilgert vom TSA Schwarz-Gold d. ESV Ingolstadt zog absolut souverän seine Bahnen. Die Plätze drei und vier sowie fünf und sechs lagen so eng beieinander, dass sie per Skating entschieden werden mussten.

 

Kinder C (6 Paare)

1. Merz, Michael/Tilgert, Helene Novalee, TSA Schwarz-Gold d. ESV Ingolstadt

2. Janzen, Peter/Wilhelm, Lilien, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

3. Zamfiroiu, Matei/Maierl, Kira Luca, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

4. Schneider, Oliver/Vogelsang, Alina, Tanzsportgemeinschaft Bavaria, Augsburg

5. Kurz, Albert/Benhardt, Hanna, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

6. Heymann, Cedric/Schulteis, Karina, TC Schwarz-Weiß Nürnberg

 

 

Zwei der Kinder-C Paare meldeten sich auch als Doppelstarter für die Junioren-I-Klasse an, und für die bereits in der Kinder-C-Klasse siegreichen Michael Merz/Helene Tilgert sollte sich dieser Doppelstart auszahlen, denn sie konnten auch hier durch ihre saubere Technik und gute Haltung überzeugen und den zweiten Meistertitel abräumen. Natürlich wurde ihnen für diese Leistung der Aufstieg in die B-Klasse angeboten, den sie – genauso wie die Zweitplatzierten Mihai Iepure/Sophia Kondratenko aus Nürnberg – angenommen haben und später das Junioren-I-Turnier verstärkt haben.

 

Junioren I C (7 Paare)

1. Merz, Michael/Tilgert, Helene Novalee, TSA Schwarz-Gold d. ESV Ingolstadt

2. Iepure, Mihai/Kondratenko, Sophie, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

3. Traulsen, Tim/Merz, Milena, TSC Savoy München

4. Moser, Maximilian/Wilhelm, Alisa, TSC Dance Gallery Königsbrunn

5. Schneider, Oliver/Vogelsang, Alina, Tanzsportgemeinschaft Bavaria, Augsburg

6. Steba, Maximilian/Jonas, Eliana, Tanzsportclub Rhythmus, Bamberg

 

 

Junioren II/Jugend C war die zweite und letzte Kombination des Tages. Zwei Jugend- und drei Jun II Paare (dies allesamt Aufsteiger aus der D-Klasse) tanzten eine Endrunde. Und auch hier überzeugten die frisch aufgestiegenen Fabian Göppel/Kathrin Depner die Wertungsrichter und haben so überlegen gewonnen, dass ihnen von den Vertretern des LTVB der Aufstieg in die B-Klasse angeboten wurde.

Die Junioren-II-Wertung entschieden für sich mit 3:1 gewonnenen Tänzen die Aufsteiger Tim Traulsen/Milena Merz von TSC Savoy München und konnten so die Meisterpokale entgegennehmen, die ihnen in der Junioren I D-Klasse noch verwehrt blieben

 

Junioren II/Jugend C (5 Paare)

1. Göppel, Fabian/Depner, Kathrin, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg (Jug)

2. Buchinger, Stefan/Weiser, Anna, Tanzsportclub Pocking (Jug)

3. Traulsen, Tim/Merz, Milena, TSC Savoy München (Jun II)

4. Moser, Maximilian/Wilhelm, Alisa, TSC Dance Gallery Königsbrunn (Jun II)

5. Reichl, Nicolas/Doan, Xuan Mai, TSC Savoy München (Jun II)

 

 

Mit dem Einstieg der Junioren I B-Klasse ins Turnier stieg das Niveau weiter an, denn diese Paare bereiteten sich im Vorfeld nicht nur auf die LM vor, sondern auch auf den Deutschlandpokal, der eine Woche später auch in Bayern stattfinden wird. Da ist natürlich ein Teilnahme Pflicht!

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich das Feld der Junioren I B von drei auch sechs verdoppelt, was auch der unermüdlichen Arbeit der Jugend-Landestrainerin Andrea Grabner zu verdanken ist, die den ganzen Tag am Flächenrand unterwegs war und allen Paaren mit Rat und Tat zur Hilfe stand.

Mit allen fünf gewonnenen Tänzen und nur einer einzigen Zwei in den Wertungen haben Dennis Varkentin/Annika Hirschmann aus Nürnberg souverän den Meistertitel gewonnen und haben sogleich eifrig die Anmeldung für den Deutschlandpokal abgegeben.

 

Junioren I B (6 Paare)

1. Varkentin, Dennis/Hirschmann, Annika-Emelie, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

2. Enes, Adrian/Neumann, Zarah, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

3. Merz, Michael/Tilgert, Helene Novalee, TSA Schwarz-Gold d. ESV Ingolstadt

4. Janzen, David/Gayetskyy, Diana, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

5. Zamfiroiu, Matei/Maierl, Kira Luca, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

6. Iepure, Mihai/Kondratenko, Sophie, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

 

Danach hat sich die Dame noch schnell umgezogen, denn für den Doppelstart bei Junioren II musste natürlich das mit Perlen und Strass besetzte Kleid verwendet werden…

Ab Junioren II begann es also auf der Tanzfläche zu glitzern und zu funkeln und der Schwierigkeitsgrad der Choreografien stieg. Bei manchen Paaren würde man sich allerdings wünschen, dass der zuständige Vereinstrainer mehr auf die saubere Technik als auf eine Effekthascherei mit nur sehr dürftig ausbalancierten spektakulären Posen achtet. Das Wertungsgericht bewies jedoch in dieser Richtung meist ein sehr gutes Auge und ließ sich davon nicht blenden.

Der Kampf um den ersten Platz bei den Junioren II war extrem eng. Mit einem halben Punkt Unterschied endete dieser mit dem Sieg von Yevgen Uzdemirov/Isabel Preis aus Bamberg vor Alexander Jahn/Lena Engel aus Nürnberg.

 

Junioren II B (5 Paare)

1. Uzdemirov, Yevgen/Preis, Isabel, Tanzsportclub Rhythmus, Bamberg

2. Jahn, Alexander/Engel, Lena, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

3. Varkentin, Dennis/Hirschmann, Annika-Emelie, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

4. Schweiger, Kai/Ziaja, Julia, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

5. Di Dio Calabria, Emanuele Pio/Balzer, Jennifer, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

 

Das Nürnberger Paar ließ sich dadurch nicht entmutigen und drehte mit einem 4:1 Sieg das Ergebnis in der nachfolgenden Jugend B Klasse um.

 

Jugend B (6 Paare)

1. Jahn, Alexander/Engel, Lena, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

2. Uzdemirov, Yevgen/Preis, Isabel, Tanzsportclub Rhythmus, Bamberg

3. Depner, Dominik/Shadrina, Ada, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

4. Dagleish, Martin/Riese, Sophia, TSA d. Regensburger Turnerschaft

5. Pohlmann, David/Pohlmann, Katharina, Tanzsportgemeinschaft Fürth

6. Göppel, Fabian/Depner, Kathrin, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

 

Nach einigen Trennungen, Neu-Zusammenstellungen und Weggängen in die Hauptgruppe versprach die Jugend A Klasse spannend und interessant zu werden.

 

Unter den sieben Paaren war vor allem eine Neukonstellation mit Spannung erwartet worden. Kimberly Koparanova aus Augsburg mit ihrem neuen Tanzpartner Nedas Jonaitis. Das Paar erfüllte die in sie gesetzten Hoffnungen vollends und gewann das Turnier in überragender Manier, wenn auch ihnen die Zweitplatzierten Richard Lebedev/Melanie Arndt einige Einsen abnehmen konnten.

 

Jugend A (6 Paare)

1. Jonaitis, Nedas/Koparanova, Kimberly, Tanzsportgemeinschaft Bavaria, Augsburg

2. Lebedev, Richard/Arndt, Melanie, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

3. Hoffmann, David/Zamfiroiu, Daria, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

4. Morczinek, Rene/Pecheritsa, Irina, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

5. Steindl, Paul/Breidung, Pia, TTC München

6. Janzen, Anton/Starikova, Anna-Marie, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

 

Mit einem Langsamen Walzer als Siegertanz endete der „U18“-Teil der Meisterschaft. Der Turniertag war hier aber noch nicht zu Ende, denn das Highlight, für das am Abend immer noch Gäste in den Saal strömten kam noch:

 

Landesmeisterschaft Hauptgruppe S

 

Zum ersten Mal wurde diese Meisterschaft nicht mit Senioren I S Meisterschaft kombiniert, sondern mit der Jugendmeisterschaft. Eine schöne Idee, denn damit hatten die vorher tanzenden Jugendlichen die Möglichkeit ihren Vorbildern (und im Falle von Anton und Alona sicher auch Idolen) beim Tanzen zuzuschauen und sie natürlich auch entsprechend anzufeuern. So wie im letzten Jahr bestand das Turnier der Hauptgruppe S aus vier Paaren.

 

Dass die mehrfachen bayerischen Meister und Deutsche Vizemeister Anton Skuratov/Alona Uehlin ihren Titel ungefährdet verteidigen werden, war klar. Beim General Look aber, der statt einer Vorrunde durchgeführt wurde, kristallisierte sich recht schnell heraus, dass die Zuordnung der Plätze 2-4 für die Wertungsrichter eine schwierige Aufgabe wird. Die Stärken und Schwächen der Paare waren unterschiedlich verteilt, die Tanzstile und Musikinterpretation unterschieden sich deutlich, was die Vergleichbarkeit erschwerte. Dieses Dilemma spiegelten auch die Wertungen wider. Zum Schluss kam das Wertungsgericht jedoch zu einem gut nachvollziehbaren Urteil.

 

Hauptgruppe S (4 Paare)

1. Skuratov, Anton/Uehlin, Alena, TTC München

2. Wenzler, Andreas/Lieb, Verena, TTC München

3. Kulják, Krisztian/Schnobrich, Sophia, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

4. Konetschny, Christoph/Busta, Jennifer, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

 

Ein gefühlvoller und mit einer unübertrefflichen Musikalität getanzter Slowfox der alten und neuen Bayerischen Meister Anton Suratov und Alona Uehlin rundete den gelungenen Turniertag ab.

 

 

 

 

 

 

 

01. Okt

geschrieben von Pressesprecher

Deutschlandpokal Senioren III

Im Clubheim des TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß trafen sich 113 Paare der Senioren III Sonderklasse (davon 11 aus Bayern) zu ihrem Deutschlandpokal.

 

Hier die Ergebnisse der bayerischen Paare:

 

11. Wolfgang Walter / Ilse von Beyer, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

15.-16. Roland Lein / Dr. Karin Anton, TC Rot-Gold Würzburg

17. Götz Bierbaum / Maren Müller-Bierbaum, TSC Savoy München

25. Ingo Nicolaus / Eva Herz, TC Rot-Gold Würzburg

 

30.-34. Dr. Michael Pfitzner / Ingeborg Pfitzner, TSA d. TSV Unterhaching 1910

42.-43. Hans-Joachim Stern / Nicola Stern, TSC Unterschleißheim

47.-48. Peter Birndorfer / Christina Pothfelder, TSA d. TSV Unterhaching 1910

 

60.-62. Michael Saumweber / Sabine Schaffert, TSA d. TSV Unterpfaffenhofen-Germering

63.-65. Norbert Wiedemann / Petra Wiedemann, TSG Fürth

76.-77. Horst Otto / Gabriele Junck-Otto, TSC Savoy München

78.-81. Wolfgang Riedl / Petra Riedl, Kitzinger TC

 

Landestanzsportverband Bayern e.V., Georg-Brauchle-Ring 93, 80992 München, eMail: info@ltvb.de Impressum