News RSS-Feed anzeigen

[03.07.2017] ReTaTa - Bayernpokal U18


Über die Autobahn, entlang der glitzernden (wenn auch nicht blauen) Donau, über die Brücke… und dann kommt einem schon die Walzermusik - überlagert durch Stimmengewirr - entgegen. Es ist wieder ReTaTa-Zeit.

Bereits zur ersten Klasse war der Saal gut gefüllt. Da für die Kinder D Standard nur zwei Meldungen eingegangen sind, wurde diese Klasse mit Junioren I D kombiniert, so dass 8 Paare das erste Turnier des Tages bestritten. Außer dieser zwei Klassen mussten später noch die Jun I C mit Jun II C Latein kombiniert werden und die Klasse Jugend C Standard musste mangels Meldungen abgesagt werden. Alle anderen Klassen konnten aber einzeln durchgeführt werden.

Zum 01.01.2017 trat, wie bereits mehrfach berichtet, eine neue Kleiderordnung für D- und C-Klassen-Paare in Kraft. Die Übergangsfrist lief bis 30.06., so dass der Turniertag gleichzeitig der erste Tag war, an dem die Paare, Eltern und Trainer nicht nur auf etwaige Verstöße aufmerksam gemacht wurden, sondern die Regeln auch entsprechend durchgesetzt wurden. Der ausrichtende Verein hat dazu sogar einen Hinweis auf der Veranstaltungs-Homepage veröffentlicht. Bereits in den ersten Klassen gab es trotzdem Verstöße in Form von transparenten Stoffen und glitzernden Schuhen.. Scheinbar hat das halbe Jahr immer noch nicht ausgereicht, die entsprechenden Anpassungen der Garderobe vorzunehmen. Hier sind die Trainer gefragt, um in der Zusammenarbeit mit den Eltern und Paaren die Bestimmungen schnellstmöglich umzusetzen.


Eine weitere Marotte fiel negativ auf und greift leider immer mehr um sich:
Dass sich Eltern am Flächenrand hinstellen, Videos drehen und fotografieren und damit dem Publikum dahinter den Blick komplett versperren, daran hat man sich leider schon gewöhnen müssen. Diese „Angewohnheit“ hat jetzt allerdings eine neue Qualität erfahren, denn mittlerweile stellen sich die Eltern 1-1,5m tief in die Fläche. Die Frage, ob man sich denn nicht direkt neben dem Paar auf die Fläche stellen möchte, wird gar nicht verstanden und man verlässt die Position nur sehr widerwillig und nach mehrmaliger Aufforderung. Mehr Rücksichtnahme wäre (auch als ein Vorbild für die Kinder) sicherlich wünschenswert.

Wie immer punktete die TSA der Regensburger Turnerschaft nicht nur mit der idyllisch gelegenen Sportstätte und großzügigem Tanzparkett sondern auch mit freundlichen und kompetenten Helfern, leckeren Kuchen und altersgerechter Musik. Nachdem der Verein bei der Veröffentlichung des Turniers zunächst für alle Klassen die Anfangszeit auf 10:00 Uhr setzte und erst am Mittwoch nach Meldeschluss anhand der konkreten Meldezahlen den Zeitplan genau festlegte, funktionierte die Einhaltung des Zeitplans nahezu tadellos.

Nach diesem zweiten Turnier der diesjährigen Serie findet das dritte Turnier, allerdings nur für D/C-Klassen noch vor den Ferien, am 16.7. im RGC Nürnberg statt. Im Rahmen des FDF im Oktober folgt das vierte Turnier und das diesjährige Finale findet im November beim TSC Savoy München statt.

Die kompletten Ergebnisse finden Sie hier
 

Mila Scibor
 

Mila Scibor

« Zurück