Offener Standard-Workshop mit Lasse Ødegaard

Geschäftsstelle geschlossen

Liebe Tanzsportler,

die Geschäftsstelle ist vom 14.08.17 – 25.08.2017 nicht besetzt.

Ihnen allen einen schönen Sommer.

 

Ihre LTVB Geschäftsstelle.

 

GOC 2017 – Der Donnerstag

Am heutigen Turnier der GOC Adult A Latein wurde am Meisten sichtbar, wohin die GOC und möglicherweise der ganze internationale Tanzsport steuert: im Feld von 133 Paaren waren 43 chinesische Paare sowie 6 Paare aus weiteren asiatischen Ländern, was einen Anteil von 32 bzw. 37% ausmachte. Das Semifinale bestand dann zu 50 % aus chinesischen Paaren, die alle technisch auf sehr hohem Niveau tanzten.

Auch heute wurden DTV-Turniere angeboten, diesmal C- und B-Klasse Latein. Diese wurden deutlich besser angenommen, so dass die Startzahlen einiges höher waren als in den Standardturnieren am Mittwoch. Besonders in der Hgr B-Latein haben viele bayerische Paare die Chance wahrgenommen die GOC-Luft zu schnuppern.

Ein tolles Ergebnis für Deutschland erreichten Grigorij Gelfond/Katarina Bauer aus Wiesbaden, die das GOC Rising Star Standard Turnier (180 Paare) gewonnen haben. Wie immer unter sehr starker internationaler Konkurrenz, was man auch daraus ablesen kann, dass sie ab der 24-er Runde das einzige deutsche Paar im Feld waren. So konnte abends im Beethoven-Saal zum zweiten Mal in diesem Jahr die deutsche Hymne erklingen.

 

 

Hier alle Ergebnisse ab der 1. Zwischenrunde:

 

Auch heute gab es eine bayerische Vertretung in der großen Live-Musik-Veranstaltung im Beethovensaal. In ihrem erst zweiten Turnier in der PD-Sektion konnten Illya Korovay/Antonia Petritzikis vom TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg im WDSF PD Pro Grand Prix Latein die zweite Runde erreichen und belegten am Ende Platz 35.

 

GOC Jun I Latein (83 Paare)

44.-45. Daniel Domme/Zarah Neumann, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

WDSF Open Sen II Latein (81 Paare)

43. Konstantinos Agouros/Dr. Sylvia Heinrich, TSC Savoy München

 

32. Andreas Krause/Karin Saleina, Gelb-Schwarz-Casino München

 

21.-23. Achim Hobl/Kerstin Hahn, TC Rot-Gold Würzburg

 

GOC Adult A Latein (133 Paare)

97. Paul Steindl/Pia Breidung, TTC München

 

96. Santiago Calvo Plana/Anna Pershina, TSC Savoy München

 

86.-87. Ulrich Lauerer/Sandra Paunovic, TTC München

 

71.-75. Pablo Minuzzi/Ida-Maria Jahn, TSG Fürth

 

GOC Sen II A Standard (68 Paare)

42. Krzysztof Ilnicki/Wioleta Ilnicka, TSG der FVgg Gammelsdorf 1946

 

39.-41. Dirk Arnold/Ingrid Arnold, TSC dancepoint Königsbrunn

 

32.-33. Axel Parbel/Michaela Pabel, TSC dancepoint Königsbrunn

 

32.-33. Stefan Meyer/Renate Matuschka, TSG Fürth

 

26.-27. Ulrich Exinger/Monika Exinger, TSC Pocking

 

13. Ingo Bauer/Sandra Fürsattel, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

DTV Hgr C Latein (16 Paare)

10.-11. Alexander Rott/Jasmin Neumayer, TSG Ritmo Regensburg

5. Dominik Reinschlüssel/Julia Krajczok, TSC dancepoint Königbrunn

 

DTV Hgr B Latein (34 Paare)

22. Tim Langohr/Maria Ressler, TSA Schwarz-Gold d. ESV Ingolstadt

19. Dominik Häring/Julia Hofmann, Gelb-Schwarz-Casino München

14. Korbinian Schmitt/Carolin Steinegger, Club des Rosenheimer Tanzsports

11.-12. Maximilian Moll/Julia Wilhelm, TSC dancepoint Königsbrunn

10. Lennart Ditmann/Canan Klingseisen, TSG Ritmo Regensburg

8.-9. Thomas Lang/Alina Fürsattel, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

Text und Bilder: Mila Scibor

 

 

danceComp – Der Samstag

Knapp 17 Stunden lagen am Samstag zwischen dem ersten langsamen Walzer des WDSF Senioren III Turniers (Beginn 8:30) und der letzten Siegerehrung des Tages (1:00 Uhr) im Großen Saal. Ein unglaublicher Marathon nicht nur für Tänzer, aber vor allem auch für die Wertungsrichter und das Turnierbüro mit den Moderatoren Daniel Reichling und Dr. Thomas Kokott, die im Wechsel die Paare und das Publikum im Großen Saal durch den Tag begleiteten. Ähnlich, wenn auch nicht so lang, in den beiden anderen Sälen. Eine nicht hoch genug zu würdigende Leistung aller Beteiligten auf ehrenamtlicher Basis.

 

Auch am zweiten Tag wechselten sich Standard- und Lateinturniere im Großen Saal ab. Seit einigen Jahren hat man auch die Hauptgruppenturniere der A-Klassen in Standard und Latein in den Großen Saal verlegt, um den S-Klasse-Anwärtern die Möglichkeit zu geben, sich auf dem großen Parkett und unter den Augen eines internationalen Wertungsgerichts zu präsentieren. So zum Beispiel zwei Paare aus München… letztes Jahr beide noch auf dem Treppchen im B-Standard-Turnier, haben sie als frischgebackene bayerische Meister und Vizemeister der A-Klasse ihr Turnier diesmal im Großen Saal bestritten und das nicht weniger erfolgreich. Mit einem zweiten und einem dritten Platz setzten Maximilian Schmidtke/Anja Viereck, TSC Savoy München und Julian Duldner/Louisa Wasmeier, Gelb-Schwarz-Casino Nürnberg ihrer Tradition guter Ergebnisse bei der danceComp fort. Mal sehen, wie es in 2018 aussieht… da übrigens am angestammten Kalenderplatz, dem ersten Juli-Wochenende, 6.-8. Juli 2018.

 

Ergebnisse vom Samstag (ab der 1. Zwischenrunde):

 

WDSF Open Senioren III Standard (116 Paare)
81. Gerhard Endres/Ute Endres, TSC Rhythmus Bamberg
67.-68. Jürgen Klein/Gabriele Klein, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
64.-66. Michael Saumweber/Sabine Schaffert, TSA d. TSV Unterpfaffenhofen-Germering
53.-54. Hans-Joachim Stern/Nicola Stern, TSC Unterschleißheim
39.-41. Götz Bierbaum/Maren Müller-Bierbaum, TSC Savoy München
31.-32. Tamas Schubert/Bärbl Schubert, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
25. Dr. Gerhard Baier/Ingrid Cloos-Baier, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
15.-16. Wolfgang Walter/Ilse von Beyer, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

WDSF Open Rising Star Standard (71 Paare)
35. Julian Duldner/Louisa Wasmeier, Gelb-Schwarz-Casino München
22. Christoph Konteschny/Jennifer Busta, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
19. Maximilian Schmidtke/Anja Viereck,
18. Andreas Wenzler/Verena Lieb, TTC München

 

WDSF World Open Latein (92 Paare)
33. Mark Spektor/Louisa Tabea Thaler, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

Hgr A Standard (52 Paare)
22.-24. Julian Gross/Hannah Bosch, TSG Fürth
21. Johannes Altmann/Lea Baier, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
18.-20. Rene Morczinek/Irina Pecheritsa, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
16.-17. Robert Ziener/Marie Bönisch-Etzkorn, Gelb-Schwarz-Casino München
15. Markus Baumann/Felicitas Schmidinger, TSC Savoy München
12. Timo Johl/Carina Bayerlein, TSG Fürth
7.-9. Christoph Staub/Melanie Rosa, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
7.-9. Philipp Kozlowski/Greta Palotas, 1. TSZ Freising
3. Julian Duldner/Louisa Wasmeier, Gelb-Schwarz-Casino Nürnberg
2. Maximilian Schmidtke/Anja Viereck, TSC Savoy München

 

Hgr A Latein (63 Paare)
39.-41. Daniel Irmler/Veronika Burghardt, Gelb-Schwarz-Casino München
22.-23. Dominic Papadopoulos/Katharina Zeilinger, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
17.-18. Marcel Hammrich/Anastasia Aronova, TTC Erlangen
14.-15. Phillip Kozlowski/Greta Palotas, 1. TSZ Freising

 

Hgr C Standard (39 Paare)
17. Marcell Pigniczki/Anna Akosua Atta, TSC Savoy München

 

Hgr D Latein (32 Paare)
2. Janik Potten/Rebecca Hanke, TC Rot-Gold Würzburg

 

Hgr C Latein (59 Paare)
12. An Hoang Ta/Sabrina Wagner, TSC Savoy München
6.-9. Marcell Pignitzki/Anna Akosua Atta, TSC Savoy München

 

Hgr B Latein (55 Paare)
20. Ismael Agchar/Maren Dreger, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
Hgr II B Standard (23 Paare)
14. Andreas Krämer/Christina Krämer, TSA d. TV Stockdorf

 

Hgr II B Latein (31 Paare)
6. Dominik Häring/Julia Hofmann, Gelb-Schwarz-Casino München

 

Mila Scibor

danceComp – Der Freitag

Mit 67 Turnierklassen (fünf mehr als im letzten Jahr) und diesmal ausnahmsweise nicht am ersten Juli-Wochenende, meldet sich die danceComp zurück. Drei Tage lang bietet die Historische Stadthalle Wuppertal wieder das schönste Ambiente Deutschlands für Tanzen an.
An allen drei Tagen wird ein Livestream das Geschehen im Großen Saal übertragen. Der Stream ist über den Medienpartner multibc.tv verfügbar. Parallel wird auch der DOSB über sein Streamingportal Sportdeutschland.tv über die danceComp berichten und auch über die Facebook-Seite des DTV kann man sich live ins Geschehen einklicken.

 

Der Freitag (alle Ergebnisse ab der 1. Zwischenrunde)

 

Bereits mittags stürmten 151 Paare des WDSF Senioren-II-Turniers das Parkett:

 

WDSF Senioren II Standard (165 Paare)
95.-96. Stefan Meyer/Renate Matuschka, TSG Fürth
78.-81. Rudi Stern/Heidi Stern, TC Rot-Gold Würzburg
67.-71. Rainer Schramm/Marion Schramm, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
67.-71. Horst Retzer/Birgit Eva Retzer, TSA Schwarz- Gold d. ESV Ingolstadt
53.-54. Jürgen Stettner/Yvonne Werner, TSG Fürth
53.-54. Holger Staub/Birgit Staub, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
48. Harald Hümpfer/Ursula Hümpfer, TC Rot-Gold Würzburg
45.-46. Artur Mitterer/Petra Mitterer, TSC Savoy München
35. Achim Hobl/Kerstin Hahn, TC Rot-Gold Würzburg
25. Wolfgang Tauscher/Susanne Scheuböck, TSC Savoy München
20.-21. Christian Holderried/Daniela Säurle-Holderried, TSC Alemana Puchheim
9. Dr. Konstantin Maletz/Corina Maletz, TSC Alemana Puchheim

 

Ab der ersten Zwischenrunde wurde das Standardturnier mit zwei Latein-Turnieren geschachtelt, so dass Liebhaber beider Sektionen unter den Zuschauern auf ihre Kosten kamen:

 

WDSF Open Rising Star Latein (54 Paare)
25.-28. Andreas Wenzler/Verena Lieb, TTC München
21. Stefan Tilp/Nicola Nisl, Gelb-Schwarz-Casino München
20. Martin Friedrich/Julia Klein, Gelb-Schwarz-Casino München

 

WDSF Open Senioren I Latein (34 Paare)
9.-10. Engin Önder/Sonja Schäufler, TTC München

 

Parallel zu den WDSF-Turnieren im Großen Saal fanden im Mendelssohn-Saal und Offenbach-Saal DTV-Turniere aller Gruppen und Klassen statt:

 

Hgr C Standard (29 Paare)
11. Marcell Pigniczki/Anna Akousa Atta, TSC Savoy München

 

Senioren II D Standard (11 Paare)
2. Prof. Dr. Jörg Böttcher/Irene Böttcher, TC Blau-Gold Regensburg

 

Sen II C Standard (12 Paare)
3. Dr. Reinhold Schaber/Lucia Saal, Gelb-Schwarz-Casino München
9. Thomas Leppmeier/Angelika Leppmeier, TSA d. TSV Stockdorf

 

Senioren II D Latein (6 Paare)
1. Prof. Dr. Jörg Böttcher/Irene Böttcher, TC Blau-Gold Regensburg

 

Senioren II C Latein (10 Paare)
3. Prof. Dr. Jörg Böttcher/Irene Böttcher, TC Blau-Gold Regensburg
Senioren II A Standard (27 Paare)
9.-10. Stefan Meyer/Renate Matuschka, TSG Fürth

 

Senioren I A Standard (19 Paare)
3. Michael Forster/Karin Büttner, TSC Savoy München
12. Stefan Meyer/Renate Matuschka, TSG Fürth

 

Senioren II A Latein (11 Paare)
2. Horst Retzer/Birgit Eva Retzer, TSA Schwarz-Gold d. ESV Ingolstadt
4. Holger Staub/Birgit Staub, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

Zwei besondere Ereignisse fanden am Abend statt; der zweite Jive-Cup und die Übergabe des Oliver Wessel-Therhorn-Awards.

 

Beim diesjährigen Jive-Cup starteten 30% mehr Paare als bei der ersten Auflage im letzten Jahr. 33 Paare gingen an den Start. Und es war ein wahres „dancing without limits“.

 

Kinder bis Senioren, Lateiner, Boogie-Woogie-Paare, gleichgeschlechtliche Paare und Rollis. Die gesamte Palette, die der Tanzsport zu bieten hat, stand – in ihrer Leidenschaft fürs Tanzen vereint – auf dem Parkett und gab ihr Bestes. In jeder Runde wurde Jive in Länge von zwei Minuten gespielt und getanzt. Über ein redance, ein Viertelfinale und Halbfinale wurden fünf Finalisten ermittelt. Die Finalzusammensetzung war genauso bunt wie die des gesamten Turniers. Ein Rolli-Paar, zwei S-Klasse-Latein Paare, ein Junioren-Latein-Paar und ein (zumindest  laut Kleidung) Boogie-Woogie oder Rock´n´Roll Paar rockten den Saal. Eine tolle Idee des Ausrichters, die hoffentlich weiter wächst und gedeiht.

 

Um 20 Uhr hat ein Video mit Ausschnitten aus dem Tänzerleben des unvergessenen Oliver Wessel-Therhorn das zweite Highlight des Tages eingeleitet – die Übergabe des OWT-Awards. Wie schon im letzten Jahr wurde zwei Personen nominiert, die laut der Laudatoren „für die Integrität und Gerechtigkeit im Tanzsport stehen“: Heidi Götz und Michael Eichert. Heidi Götz bedankte sich bewegt für diese Ehrung, den sie als Wertschätzung ihrer Arbeit sieht und Michael Eichert erinnerte in seiner kurzen Ansprache an seinen Freund Oliver Wessel-Therhorn mit den Worten:“ Man sagt, Niemand ist unersetzlich, aber Oliver gehört zu den ganz wenigen, die unersetzlich sind.“

 

Mila Scibor

Bayernpokal U18 D-A

Regensburg

1.Juli 2017

Landestanzsportverband Bayern e.V., Georg-Brauchle-Ring 93, 80992 München, eMail: info@ltvb.de Impressum