Neuer Trainer/in C Erwerb Leistungssport Standard

Der LTVB bietet 2018 wieder einen Lehrgang Trainer/in C Standard an. Für den fachlichen Bereich konnten wir wieder unsere Landestrainerin Andrea Grabner gewinnen. Der Lehrgang beginnt im April, die Prüfung wird am ersten Augustwochenende stattfinden. Alle Termine sind jetzt unter Ausbildung/Termine Lehrgänge zu finden.

 

Lehrgangsgebühr beträgt 645,. Euro, wobei der überfachliche Teil bereits enthalten ist.

 

Anmeldung bitte an gst@ltvb.de 

Sehr breites Programm für Trainer am Alpenseminar

Für das Alpenseminar 2017 am 24.-26.11. wird wie gewohnt ein sehr breites Programm für unsere Trainer angeboten. Neben den rein fachlichen Workshops in Standard und Latein mit renommierten DTV-Verbandstrainern werden mehrere Workshops zur Unterrichtsmethodik in Standard und Latein von Ausbildungslehrer Pedro Rodriguez angeboten.

 

Weiterhin wird Anne-Lore Zimmermann in ihren Workshops die wichtigsten Aspekte zu Körperverbindungen auch mit der Dance-Smart-Methode beleuchten.

 

Rudolf Meindl wird für alle Trainer behandeln, wie negative Einstellungen von Paaren verändert werden können. Ein Turnierleiter- und Beisitzer-Erhalt an beiden Tagen runden das Lehrgangsprogramm ab.

 

Natürlich darf auch das beliebte Rahmenprogramm, die gemütliche Welcome-Party am Freitag und der Gala-Ball am Samstag nicht fehlen. Alle weiteren Informationen finden Sie hier

WDSF-Ergebnisse vom Wochenende

Bei insgesamt neun WDSF-Turnieren in ganz Europa konnten Tanzpaare in diesem Wochenende an den Start gehen. Die meisten haben sich für das Saxonian Dance Classics in Dresden entschieden.

Fünf Finalplätze konnten hier bayerische Paare erreichen. Die frischgebackenen Deutschen Meister Victor Fischer/Alexandra Rehn gewannen das Senioren I Standard Turnier, Sebastian Spörl/Kristina Rodionova belegten den 5. Platz.

 

Foto: Siegerehrung Senioren I Standard

 

 

Bei Senioren II Standard erreichten Kostantin Maletz/Corina Maletz den 4. Platz unter 125 Paaren.

 

Foto: Siegerehrung Senioren II Standard

 

 

Bei Senioren III Standard belegten Wolfgang Walter/Ilse von Beyer den 2. Platz.

 

Foto: Siegerehrung Senioren III Standard

 

 

In der Lateinsektion erreichten Engin Önder/Sonja Schäufler den 2. Platz (Sen I) und  Achim Holb/Kerstin Hahn den 4. Platz (Sen II).

 

Foto: Siegerehrung Senioren II Latein

 

 

Hier die Ergebnisse aller bayerischen Paare (wie immer ab der ersten Zwischenrunde):

 

Diamant Cup, Ljubljana (Slowenien)

 

WDSF Open Senioren I Latein (7 Paare)

4. Karl-Heinz Schweiger/Olga Karoulis- Schweiger, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

WDSF Open Senioren II Latein (7 Paare)

4. Karl-Heinz Schweiger/Olga Karoulis- Schweiger, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

Saxonian Dance Classics, Dresden (Deutschland)

 

WDSF Open Senioren I Standard (53 Paare)

1. Victor Fischer/Alexandra Rehn, Gelb-Schwarz-Casino München

5. Sebastian Spörl/Kristina Rodionova, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

9. Robert Rothmiller/Yvonne Rothmiller, Gelb-Schwarz-Casino München

11.-12. Christian Sachtschal/Anja Zellermayr, TSG Da Capo Ebersberg

21.-22. Andreas Malik/Christine Malik, TSC Savoy München

23.-24. Roman Pieczka/Dominika Pieczka, TSC Savoy München

31. René Müller/Anna Maria Pfeffer, TSC Savoy München

33.-34. Claudius Adrian/Andrea Fischer-Adrian, TSC Savoy München

 

WDSF Open Senioren II Standard (125 Paare)

4. Konstantin Maletz/Corina Maletz, TSC Alemana Puchheim

21.-22. Wolfgang Tauscher/Susanne Scheuböck, TSC Savoy München

28. Jürgen Stettner/Yvonne Werner, TSG Fürth

29.-30. Andreas Malik/Christine Malik, TSC Savoy München

32. Dirk Alefsen/Mirian Alefsen, TSC Savoy München

33.-36. Achim Hobl/Kerstin Hahn, TC Rot-Gold Würzburg

45.-47. Stefan Lehr/Nora Falke, TSC dancepoint Königsbrunn

50.-53. Michael Krist/Petra Krist, TSC Alemana Puchheim

56.-58. Steffen Fries/Grit Fries, TSA d. TSV Unterhaching 1910

56.-58. Rainer Schramm/Marion Schramm, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

73.-74. Harald Hümpfer/Ursula Hümpfer, TC Rot-Gold Würzburg

76. Rudi Stern/Heidi Stern, TC Rot-Gold Würzburg

79.-80. Michael Hackner/Manuela Treindl, TSG Fürth

 

WDSF Open Senioren III Standard (75 Paare)

2. Wolfgang Walter/Ilse von Bayer, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

13. Tamas Schubert/Bärbl Schubert, SC Rot-Gold-Casino Nürnberg

14. Peter Birndorfer/Christina Pothfelder, TSA d. TSV Unterhaching 1910

15. Götz Bierbaum/Maren Müller-Bierbaum, TSC Savoy München

22.-24. Michael Pfitzner/Ingeborg Pfitzner, TSA d. TSV Unterhaching 1910

22.-24. Michael Saumweber/Sabine Schaffert, TSA d. TSV Unterpfaffenhofen-Germering

25. Michael Hackner/Manuela Treindl, TSG Fürth

26. Jürgen Klein/Gabriele Klein, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

35.-38. Hans-Joachim Stern/Nicola Stern, TSC Unterschleißheim

40.-42. Raimund Wilhelm/Ursula Wilhelm, Weiß-Blau-Casino 84 Memmingen

46. Robert Keller/Manuela Keller, TSC dancepoint Königsbrunn

47.-48. Norbert Wiedemann/Petra Wiedemann, TSG Fürth

 

WDSF Open Senioren IV Standard (36 Paare)

8. Wolfgang Friedrich/Gisela Friedrich, tanzclub 75 lindau

11. Uwe Kellner/Dorothea Kellner, TSC Unterschleißheim

15.-16. Hans-Peter Schießl/Inge Schießl, TSc Savoy München

17.-18. Lupo-Detlef Wolff/Rebecca Wolff, TTC München

19. Stefan Kren/Angelika Kren, TSC Rondo im TSV Haar

25. Karl Kaltenbrunner/Brunhilde Kaltenbrunner, TSC Savoy München

 

WDSF Open Senioren I Latein (14 Paare)

2. Engin Önder/Sonja Schäufler, TTC München

10.-12. Stefan Kohlbecher/Sandra Kohlbecher, Gelb-Schwarz-Casino München

 

WDSF Open Senioren II Latein (24 Paare)

4. Achim Hobel/Kerstin Hahn, TC Rot-Gold Würzburg

 

Metu Open, Ankara (Türkei)

 

WDSF World Open Latein (67 Paare)

20. Mark Spektor/Tabea Louisa Thaler, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

Latvia Open, Riga (Lettland)

 

WDSF Open Senioren II Standard (14 Paare)

9. Holger Staub/Birgit Staub, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

 

 

 

 

 

 

Deutsche Meisterschaft Hauptgruppe S Standard

Im Rahmen der 17. Saxonian Dance Classics, eines WDSF-Turnierwochenendes in Dresden, fand heuer die Deutsche Meisterschaft Hauptgruppe S Standard statt. Nachdem vor kurzem die amtierenden deutschen Meister Simone Segatori/Annette Sudol zu der WDSF PD (Professional Division) wechselten, war der Meistertitel vakant. Als mehrfache deutsche Vizemeister und im WDSF-Ranking am höchsten Platzierten Deutschen, waren Anton Skuratov und Alona Uehlin vom TTC München die natürlichen Anwärter auf den Meistertitel.

 

Insgesamt gingen 42 Paare an den Start in der aufwändig mit Licht- und Soundtechnik ausgestatteten Kongresshalle direkt am Ufer der Elbe. Die Organisatoren der Saxonian Dance Classics sowie des abendlichen WeltTanzGala-Abends Tassilo und Sabine Lax stellten hier zusammen mit ihrem Helferteam eine würdige Veranstaltungsstätte für eine Deutsche Meisterschaft der Sonderklasse bereit.

Die Vorrunde der Meisterschaft fand im Rahmen des Tagesprogramms zwischen diversen WDSF-Turnieren statt. Drei bayerische Paare gingen an den Start.

 

In der Vorrunde erreichten Christoph Konetschny/Jennifer Busta vom TSC Rot-Gold- Casino Nürnberg den 33. Platz. Ihre Vereinskameraden Krisztian Kulják/Sophia Schnobrich konnten in die 24-er Runde und damit in die Abendveranstaltung vorrücken.

 

Bei der abendlichen WeltTanzGala wurden zwischen Shows und Publikumstanzrunden die restlichen drei Runden der DM ausgetragen. Krisztian und Sophia haben sich sehr gut präsentiert und konnten überraschend ins Semifinale einziehen und dort den geteilten 12.-13. Platz belegen. Ein großer Erfolg für das Paar, dessen erste DM es war.

 

Anton und Alona haben während des gesamten Turniers ihre ganze Klasse ausgespielt und wurden von Runde zu Runde nicht nur stärker sondern genossen auch sichtlich das Turnier, flirteten mit dem Publikum und animierten es zum Klatschen. Sie gewannen klar mit allen gewonnenen Tänzen und begeisterten das Publikum zum Schluss noch mit einem Slowfox als Siegertanz.

 

Das komplette Ergebnis finden Sie hier

 

 

Landesmeisterschaft Kinder/Junioren/Jugend und Hgr S Standard

Eine Woche vor den deutschen Meisterschaften der U18-Klassen Standard richtete der TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg die – für die Qualifikation zu dieser DM von den Paaren benötigte – Landesmeisterschaft der U18-Klassen aus.

 

Im Vergleich zu 2016 stiegen die Starterzahlen um 14%, trotzdem konnten zwei Klassen nicht einzeln durchgeführt, sondern mussten kombiniert werden. Eine Kombination betraf gleich die erste Klasse Kinder D, für die sich nur ein Paar angemeldet hatte. Daher wurde die Klasse mit Junioren I D kombiniert und das Kinderpaar Albert Kurz/Hanna Benhardt vom ausrichtenden Verein konnte mit der Gewissheit an den Start gehen, dass sie bereits Bayerische Meister sind. Das beflügelte die beiden so, dass sie in einem durchaus starken Junioren-I-Feld mit weiteren 9 Paaren nicht nur den Sprung ins Finale schafften, sondern hier auch den Platz 4 in der Gesamtwertung erreichten. Sie wurden dafür nicht nur mit Pokalen und Medaillen belohnt, sondern auch mit einem Aufstieg in die C-Klasse per Beschluss.

 

Bayerische Meister Junioren I D wurden Maximilian Moser/Alisa Wilhelm vom TSC Dance Gallery Königsbrunn, die mit diesem Sieg regulär in die C-Klasse aufgestiegen sind. Und auch die Zweit- und Drittplatzierten des Turniers stiegen – diesmal per Beschluss – auf.

 

Kin/Jun I D (10 Paare):

1. Moser, Maximilian/Wilhelm, Alisa, TSC Dance Gallery Königsbrunn

2. Traulsen, Tim/Merz, Milena, TSC Savoy München

3. Steba, Maximilian/Jonas, Eliana, Tanzsportclub Rhythmus, Bamberg

4. Kurz, Albert/Benhardt, Hanna, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

5. Westphal, Ole/Schwarz, Sophie, TSA Schwarz-Gold d. ESV Ingolstadt

6. Geiselbrechtinger, Felix/Kudelova, Karolina, TSC Savoy München

7. Slipac, Gabriel/Slipac, Karolina, TTC München

 

 

Die nachfolgende Klasse der Junioren II D war eine der wenigen, die eine Vorrunde erforderte. Den Kampf um den ersten Platz entscheiden ganz knapp Nicolas Reichl/Xuan Mai Doan vom TSC Savoy München für sich.

 

Jun II D (8 Paare)

1. Reichl, Nicolas/Doan, Xuan Mai, TSC Savoy München

2. Skulbeda, Nikita/Maier, Michelle, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

3. Reichl, Alexander/Berger, Jewgenija, TSC Savoy München

4. Baltsidis, Grigorios/Karaman, Annalena, TTC München

5. Slipac, Gabriel/Slipac, Karolina, TTC München

6.Geiselbrechtinger, Felix/Kudelova, Karolina, TSC Savoy München

 

 

In der Jugend D nahm dann eine Erfolgsgeschichte ihren Lauf. Zu ihrem allerersten Einzel-Turnier traten hier Fabian Göppel/Kathrin Depner vom TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg an. Für Fabian war es das erste Tanzturnier überhaupt, Kathrin tanzte bereits eine Saison im Formationsstandard-Team ihres Vereins. Mit nur einer einzigen Zwei gewannen sie das Turnier souverän und stiegen per Beschluss in die C-Klasse auf. Natürlich wollten sie auch dieses Turnier tanzen und es sei vorweggenommen: dort war ihr Turniertag noch nicht zu Ende….

 

Jugend D (5 Paare)

1. Göppel, Fabian/Depner, Kathrin, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

2. Reichl, Nicolas/Doan, Xuan Mai, TSC Savoy München

3. Skulbeda, Nikita/Maier, Michelle, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

4. Reichl, Alexander/Berger, Jewgenija, TSC Savoy München

5. Baltsidis, Grigorios/Karaman, Annalena, TTC München

 

 

Die ursprünglich aus fünf Paaren bestehende Kinder-C-Klasse wurde durch die Sieger der D-Klasse auf sechs Paare erweitert. Der erste und der zweite Platz waren recht eindeutig, vor allem das Meisterpaar Michael Merz/ Helene Tilgert vom TSA Schwarz-Gold d. ESV Ingolstadt zog absolut souverän seine Bahnen. Die Plätze drei und vier sowie fünf und sechs lagen so eng beieinander, dass sie per Skating entschieden werden mussten.

 

Kinder C (6 Paare)

1. Merz, Michael/Tilgert, Helene Novalee, TSA Schwarz-Gold d. ESV Ingolstadt

2. Janzen, Peter/Wilhelm, Lilien, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

3. Zamfiroiu, Matei/Maierl, Kira Luca, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

4. Schneider, Oliver/Vogelsang, Alina, Tanzsportgemeinschaft Bavaria, Augsburg

5. Kurz, Albert/Benhardt, Hanna, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

6. Heymann, Cedric/Schulteis, Karina, TC Schwarz-Weiß Nürnberg

 

 

Zwei der Kinder-C Paare meldeten sich auch als Doppelstarter für die Junioren-I-Klasse an, und für die bereits in der Kinder-C-Klasse siegreichen Michael Merz/Helene Tilgert sollte sich dieser Doppelstart auszahlen, denn sie konnten auch hier durch ihre saubere Technik und gute Haltung überzeugen und den zweiten Meistertitel abräumen. Natürlich wurde ihnen für diese Leistung der Aufstieg in die B-Klasse angeboten, den sie – genauso wie die Zweitplatzierten Mihai Iepure/Sophia Kondratenko aus Nürnberg – angenommen haben und später das Junioren-I-Turnier verstärkt haben.

 

Junioren I C (7 Paare)

1. Merz, Michael/Tilgert, Helene Novalee, TSA Schwarz-Gold d. ESV Ingolstadt

2. Iepure, Mihai/Kondratenko, Sophie, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

3. Traulsen, Tim/Merz, Milena, TSC Savoy München

4. Moser, Maximilian/Wilhelm, Alisa, TSC Dance Gallery Königsbrunn

5. Schneider, Oliver/Vogelsang, Alina, Tanzsportgemeinschaft Bavaria, Augsburg

6. Steba, Maximilian/Jonas, Eliana, Tanzsportclub Rhythmus, Bamberg

 

 

Junioren II/Jugend C war die zweite und letzte Kombination des Tages. Zwei Jugend- und drei Jun II Paare (dies allesamt Aufsteiger aus der D-Klasse) tanzten eine Endrunde. Und auch hier überzeugten die frisch aufgestiegenen Fabian Göppel/Kathrin Depner die Wertungsrichter und haben so überlegen gewonnen, dass ihnen von den Vertretern des LTVB der Aufstieg in die B-Klasse angeboten wurde.

Die Junioren-II-Wertung entschieden für sich mit 3:1 gewonnenen Tänzen die Aufsteiger Tim Traulsen/Milena Merz von TSC Savoy München und konnten so die Meisterpokale entgegennehmen, die ihnen in der Junioren I D-Klasse noch verwehrt blieben

 

Junioren II/Jugend C (5 Paare)

1. Göppel, Fabian/Depner, Kathrin, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg (Jug)

2. Buchinger, Stefan/Weiser, Anna, Tanzsportclub Pocking (Jug)

3. Traulsen, Tim/Merz, Milena, TSC Savoy München (Jun II)

4. Moser, Maximilian/Wilhelm, Alisa, TSC Dance Gallery Königsbrunn (Jun II)

5. Reichl, Nicolas/Doan, Xuan Mai, TSC Savoy München (Jun II)

 

 

Mit dem Einstieg der Junioren I B-Klasse ins Turnier stieg das Niveau weiter an, denn diese Paare bereiteten sich im Vorfeld nicht nur auf die LM vor, sondern auch auf den Deutschlandpokal, der eine Woche später auch in Bayern stattfinden wird. Da ist natürlich ein Teilnahme Pflicht!

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich das Feld der Junioren I B von drei auch sechs verdoppelt, was auch der unermüdlichen Arbeit der Jugend-Landestrainerin Andrea Grabner zu verdanken ist, die den ganzen Tag am Flächenrand unterwegs war und allen Paaren mit Rat und Tat zur Hilfe stand.

Mit allen fünf gewonnenen Tänzen und nur einer einzigen Zwei in den Wertungen haben Dennis Varkentin/Annika Hirschmann aus Nürnberg souverän den Meistertitel gewonnen und haben sogleich eifrig die Anmeldung für den Deutschlandpokal abgegeben.

 

Junioren I B (6 Paare)

1. Varkentin, Dennis/Hirschmann, Annika-Emelie, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

2. Enes, Adrian/Neumann, Zarah, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

3. Merz, Michael/Tilgert, Helene Novalee, TSA Schwarz-Gold d. ESV Ingolstadt

4. Janzen, David/Gayetskyy, Diana, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

5. Zamfiroiu, Matei/Maierl, Kira Luca, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

6. Iepure, Mihai/Kondratenko, Sophie, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

 

Danach hat sich die Dame noch schnell umgezogen, denn für den Doppelstart bei Junioren II musste natürlich das mit Perlen und Strass besetzte Kleid verwendet werden…

Ab Junioren II begann es also auf der Tanzfläche zu glitzern und zu funkeln und der Schwierigkeitsgrad der Choreografien stieg. Bei manchen Paaren würde man sich allerdings wünschen, dass der zuständige Vereinstrainer mehr auf die saubere Technik als auf eine Effekthascherei mit nur sehr dürftig ausbalancierten spektakulären Posen achtet. Das Wertungsgericht bewies jedoch in dieser Richtung meist ein sehr gutes Auge und ließ sich davon nicht blenden.

Der Kampf um den ersten Platz bei den Junioren II war extrem eng. Mit einem halben Punkt Unterschied endete dieser mit dem Sieg von Yevgen Uzdemirov/Isabel Preis aus Bamberg vor Alexander Jahn/Lena Engel aus Nürnberg.

 

Junioren II B (5 Paare)

1. Uzdemirov, Yevgen/Preis, Isabel, Tanzsportclub Rhythmus, Bamberg

2. Jahn, Alexander/Engel, Lena, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

3. Varkentin, Dennis/Hirschmann, Annika-Emelie, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

4. Schweiger, Kai/Ziaja, Julia, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

5. Di Dio Calabria, Emanuele Pio/Balzer, Jennifer, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

 

Das Nürnberger Paar ließ sich dadurch nicht entmutigen und drehte mit einem 4:1 Sieg das Ergebnis in der nachfolgenden Jugend B Klasse um.

 

Jugend B (6 Paare)

1. Jahn, Alexander/Engel, Lena, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

2. Uzdemirov, Yevgen/Preis, Isabel, Tanzsportclub Rhythmus, Bamberg

3. Depner, Dominik/Shadrina, Ada, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

4. Dagleish, Martin/Riese, Sophia, TSA d. Regensburger Turnerschaft

5. Pohlmann, David/Pohlmann, Katharina, Tanzsportgemeinschaft Fürth

6. Göppel, Fabian/Depner, Kathrin, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

 

Nach einigen Trennungen, Neu-Zusammenstellungen und Weggängen in die Hauptgruppe versprach die Jugend A Klasse spannend und interessant zu werden.

 

Unter den sieben Paaren war vor allem eine Neukonstellation mit Spannung erwartet worden. Kimberly Koparanova aus Augsburg mit ihrem neuen Tanzpartner Nedas Jonaitis. Das Paar erfüllte die in sie gesetzten Hoffnungen vollends und gewann das Turnier in überragender Manier, wenn auch ihnen die Zweitplatzierten Richard Lebedev/Melanie Arndt einige Einsen abnehmen konnten.

 

Jugend A (6 Paare)

1. Jonaitis, Nedas/Koparanova, Kimberly, Tanzsportgemeinschaft Bavaria, Augsburg

2. Lebedev, Richard/Arndt, Melanie, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

3. Hoffmann, David/Zamfiroiu, Daria, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

4. Morczinek, Rene/Pecheritsa, Irina, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

5. Steindl, Paul/Breidung, Pia, TTC München

6. Janzen, Anton/Starikova, Anna-Marie, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

 

Mit einem Langsamen Walzer als Siegertanz endete der „U18“-Teil der Meisterschaft. Der Turniertag war hier aber noch nicht zu Ende, denn das Highlight, für das am Abend immer noch Gäste in den Saal strömten kam noch:

 

Landesmeisterschaft Hauptgruppe S

 

Zum ersten Mal wurde diese Meisterschaft nicht mit Senioren I S Meisterschaft kombiniert, sondern mit der Jugendmeisterschaft. Eine schöne Idee, denn damit hatten die vorher tanzenden Jugendlichen die Möglichkeit ihren Vorbildern (und im Falle von Anton und Alona sicher auch Idolen) beim Tanzen zuzuschauen und sie natürlich auch entsprechend anzufeuern. So wie im letzten Jahr bestand das Turnier der Hauptgruppe S aus vier Paaren.

 

Dass die mehrfachen bayerischen Meister und Deutsche Vizemeister Anton Skuratov/Alona Uehlin ihren Titel ungefährdet verteidigen werden, war klar. Beim General Look aber, der statt einer Vorrunde durchgeführt wurde, kristallisierte sich recht schnell heraus, dass die Zuordnung der Plätze 2-4 für die Wertungsrichter eine schwierige Aufgabe wird. Die Stärken und Schwächen der Paare waren unterschiedlich verteilt, die Tanzstile und Musikinterpretation unterschieden sich deutlich, was die Vergleichbarkeit erschwerte. Dieses Dilemma spiegelten auch die Wertungen wider. Zum Schluss kam das Wertungsgericht jedoch zu einem gut nachvollziehbaren Urteil.

 

Hauptgruppe S (4 Paare)

1. Skuratov, Anton/Uehlin, Alena, TTC München

2. Wenzler, Andreas/Lieb, Verena, TTC München

3. Kulják, Krisztian/Schnobrich, Sophia, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

4. Konetschny, Christoph/Busta, Jennifer, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

 

Ein gefühlvoller und mit einer unübertrefflichen Musikalität getanzter Slowfox der alten und neuen Bayerischen Meister Anton Suratov und Alona Uehlin rundete den gelungenen Turniertag ab.

 

 

 

 

 

 

 

WDSF-Ergebnisse vom Wochenende -aktualisiert-

Petrinia Dance International, Zagreb (Kroatien)

 

WDSF World Open Latein (58 Paare)
25. Mark Spektor/Tabea Louisa Thaler, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

WDSF Open Senioren III Standard (20 Paare)

9. Gerhard Baier/Ingrid Cloos-Baier, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

Kistelek Open, Kistelek (Ungarn)

 

WDSF Open Senioren II (15 Paare)

9. Holger Staub/Birgit Staub, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg

 

Luxembourg Open Championships, Bertrange (Luxembourg)

 

WDSF Rising Star Standard (9 Paare)

5. Julian Groß/Hannah Bosch, TSG Fürth

 

WDSF International Open Standard (38 Paare)

18. Julian Groß/Hannah Bosch, TSG Fürth

 

WDSF Open Senioren I Standard (13 Paare)

7. Jürgen Stettner/Yvonne Werner, TSSG Fürth

 

WDSF Open Senioren II Standard (37 Paare)

19.-20. Michael Krist/Petra Krist, TSC dancepoint Königsbrunn

14. Jürgen Stettner, Yvonne Werner, TSG Fürth

 

Landestanzsportverband Bayern e.V., Georg-Brauchle-Ring 93, 80992 München, eMail: info@ltvb.de Impressum